Die Customer Journey Vergütung bei DocMorris

DocMorris ist mittlerweile die bekannteste Apothekenmarke Deutschlands. Erklärtes Ziel ist es, die Gesundheitsversorgung mit guter Beratung, innovativen Sortimenten und exklusiven Zusatzleistungen ständig zu verbessern.

Mit einem Jahresumsatz von über 324 Millionen Euro im Jahr 2012 ist DocMorris europäischer Marktführer unter den Versandapotheken und setzt auch beim Affiliate Marketing auf innovative Methoden.

Das Thema Customer Journey ist in aller Munde, die lange praktizierte Form der Vergütung „last Cookie wins“, wird sowohl von Advertisern als auch von Publishern zunehmend als ungerecht empfunden. DocMorris hat mit seiner im Frühjahr 2013 eingeführten Customer Journey Vergütung Maßstäbe gesetzt und wird unserer Einschätzung zufolge viele Nachahmer finden.

Transparenz in Echtzeit

Was hat DocMorris besonders gut gemacht? An erster Stelle ist die Transparenz zu nennen. Alle beteiligten Publisher sehen genau, an wievielter Stelle der Customer Journey sie stehen und wissen gleich, mit welcher Vergütung sie rechnen können, sobald die Bestellung bestätigt wird. Ebenso wichtig ist die Attribution in real time. Ohne Zeitverzögerung können Publisher überblicken, welchen Platz sie in der Reihe der Kontakte einnehmen. Dies umfasst bei DocMorris auch Publisher anderer Netzwerke.

Viele Varianten

Als Online-Apotheke bekommt DocMorris Bestellungen mit oder ohne Rezept, von Neu- oder Bestandskunden, mit oder ohne Gutschein. Außerdem laufen zeitlich begrenzte Aktionen. Diese Varianten und auch die Höhe des durchschnittlichen Warenkorbs wurden in die Überlegungen mit einbezogen. Auf diese Art und Weise ist es DocMorris gelungen, für alle Arten von Orders passende Vergütungsmodi zu entwickeln.

Zukunftsaussichten

Barbara Gerbert, Senior Key Account Managerin bei affilinet, ist überzeugt davon, dass sich die Customer Journey  Vergütung weiter durchsetzen wird: „DocMorris hat die neuen Vergütungen schrittweise eingeführt und dabei großen Wert auf eine intensive Publisherkommunikation gelegt, um das bis dahin unbekannte Vergütungsmodell zu erklären. Auf diese Art und Weise konnte das gegenseitige Vertrauen gestärkt werden. Die Customer Journey Vergütung hat wesentlich zur guten Performance von DocMorris beigetragen.“

Erfolgsfaktoren

Oliver Bittner, Director für Marketing & E-Commerce bei DocMorris äußert sich sehr zufrieden über die Customer Journey Vergütung: „Wir sind froh, ein zeitgemäßeres Attributionsmodell erarbeitet zu haben, das für die Publisher nachvollziehbarer und gerechter ist. Bereits in der Beschreibung unseres Partnerprogramms haben wir in Zusammenarbeit mit unserer Agentur sunnysales großen Wert darauf gelegt, offen zu legen, wer warum welchen Anteil an der Vergütung erhält.“

DocMorris ist jetzt in der Lage über alle Kanäle zu tracken und erhält so einen deutlich besseren Überblick über die einzelnen Kanäle des Online-Marketings. „Wir können jetzt unsere Online-Marketing Aktivitäten besser monitoren und steuern.“, so Oliver Bittner.

Oliver Bittner, Director für Marketing & E-Commerce bei DocMorris äußert sich sehr zufrieden über die Customer Journey Vergütung: „Wir sind froh, ein zeitgemäßeres Attributionsmodell erarbeitet zu haben, das für die Publisher nachvollziehbarer und gerechter ist. [...] Wir können jetzt unsere Online-Marketing Aktivitäten besser monitoren und steuern."

zum Partnerprogramm von DocMorris

Registrieren

Publisher

Sie möchten mit Ihrer Webseite Geld verdienen? Hier geht es weiter:

Publisheranmeldung
Advertiser

Sie möchten die Umsätze Ihres Online-Shops steigern? Wir unterstützen Sie dabei:

Advertiservoranmeldung