Bloggen ist so angesagt wie vielfältig: Die Freundin bloggt über die Haltung von Haustieren, der beste Freund über seine Erlebnisse beim Joggen und Bekannte über Wünsche und Ziele der heutigen Jugend, oder über Neuvorstellungen im Bereich der Sportwagen. Blogger berichten über Erfahrungen und Themen, die sie bewegen und verdienen gleichzeitig auch noch Geld damit! Durch auf die jeweilige Zielgruppe zugeschnittene Werbeeinblendungen ist ein Blog mehr als nur der eigene Beitrag im virtuellen Netz und somit durchaus lukrativ. Daher stellt sich die Frage: Über was bloggen Sie und wie lässt sich der eigene Blog erfolgreich umsetzen? Wenn Sie lernen möchten, wie Sie erfolgreich bloggen und was es dabei zu beachten gilt, stellt Ihnen dieser Ratgeber die wichtigsten Kriterien vor! Sie erfahren hier, wie Sie Ihren WordPress Blog ansprechend gestalten und gemeinsam mit affilinet die richtige technische Umgebung hinsichtlich Plugins und Tools aufbauen sowie die Vermarktung optimieren.

So entsteht ein erfolgreicher Blog

Hinter jedem erfolgreichen Blogprojekt steckt das Bedürfnis ein subjektiv wichtiges Thema genauer untersuchen zu wollen. Sie sollten sich für ein Thema entscheiden, das Ihnen wichtig ist und bei dem Sie das Gefühl haben, dass Sie mit Ihrer Meinung wirklich etwas zur Diskussion beitragen können. Dabei können sowohl Produktvorstellungen als auch politisch motivierte Blogs in Frage kommen, aber auch „leichte“ Themen wie Mode oder Styling sind ein guter Ausgangspunkt. Sobald Sie denken: „Mensch, das könnte auch andere Leute interessieren…“ haben Sie vermutlich eine Idee, die sich für einen Blog eignet. Ein gewisses Expertenwissen und viel Begeisterung für das Thema sind essenzielle Erfolgsfaktoren.

Um einen erfolgreichen Blog zu führen und richtig zu vermarkten, sind neben der Idee weiterhin folgende Punkte wichtig:

• Motivation

Um den Blog aktuell zu halten und laufend neue Informationen bereitzustellen, müssen Sie regelmäßig an Artikeln und Verbesserungen arbeiten. Es reicht nicht, nur über einige Wochen voller Ehrgeiz in das Projekt zu starten und anschließend festzustellen, dass Sie von Ihrem eigenen Thema doch nicht so begeistert sind. Disziplin und Motivation sind unbedingt notwendig und müssen langfristig aufrechterhalten werden. Das erfordert eben ein Thema, das Ihnen wirklich etwas bedeutet und dem Sie sich mit Leidenschaft beim Schreiben hingeben können. Und wer weiß, viele Geschäftsideen sind aus einfachen Blogs entstanden: Sobald Sie mit Ihrem Blog Geld verdienen, haben Sie mehr Möglichkeiten und Ansporn den Blog zu verbessern!

• Planung

Nur wenige Menschen bloggen von Anfang an hauptberuflich. Somit haben Sie höchst wahrscheinlich zu Beginn nicht unendlich viel Zeit, um Ihren Blog laufend zu pflegen. Im Idealfall schreiben Sie, außer bei brandaktuellen Themen, „auf Vorrat“. Versuchen Sie laufend drei bis vier Artikel vorzubereiten, die Sie dann in einem bestimmten Rhythmus veröffentlichen. Arbeit und Freizeit verlangen von Ihnen, dass Sie heute nicht zum Schreiben kommen? Kein Problem, nehmen Sie einfach einen der bereits fertiggestellten Artikel.

• „Der richtige Schreibstil“

Je nach Art des Blogs benötigen Sie einen bestimmten und vor allem eigenen Schreibstil. Witzig zu schreiben, will gelernt sein! Komplizierte Fakten in einer „Headline“ zu vereinfachen und in wenigen Sätzen auf den Punkt zu bringen ebenfalls. Sie werden im Laufe der Zeit immer besser werden, aber es kann nicht schaden, sich zu Beginn ein paar Tipps zu holen oder eine Schreibwerkstatt zu besuchen, um sich einen interessanten und unterhaltsamen Schreibstil anzueignen.

Die technischen Aspekte

Zusätzlich brauchen Sie einen Ort, in diesem Fall ein Content Management System (CMS), an dem Sie Ihre Ideen zum Leben erwecken können. Ein CMS dient grundsätzlich dazu, die Verwaltung Ihres Blogs deutlich zu vereinfachen: Sie veröffentlichen darüber Artikel, fügen interessante Plugins ein, erhalten einen Überblick über Statistiken („Welche Leser aus welchen Ländern haben welche Artikel besonders häufig gelesen?“) und vieles mehr. Als CMS empfiehlt sich WordPress aufgrund der einfachen Handhabung und der geringen Kosten.

Zusätzlich entscheiden Sie sich entweder für ein kostenloses Hosting von WordPress oder einen eigenen Server. Ein eigener Server kostet Sie nur wenige Euro im Monat. Wenn Sie ernsthaft an diese Sache herangehen, ist ein eigener, zuverlässiger Server die richtige Wahl. Falls Sie technisch weniger bewandert sind, ist das kein Problem: Das kostenlose Hosting von WordPress ist ebenfalls eine gute Lösung.

Befinden sich sowohl Technik als auch Ehrgeiz, Disziplin und Spaß im Einklang, steht Ihrem Vorhaben nichts mehr im Wege. Bloggen ist momentan überaus beliebt, weil es praktisch jeder kann, der einen Laptop oder PC besitzt. Es gibt keine persönlichere und aufregendere Art, mit Gleichgesinnten zu kommunizieren und Ihre eigenen Ideen mit anderen Menschen zu teilen.

Tools für Blogger, die Sie kennen sollten!

Langfristig werden Sie wahrscheinlich einige Plugins für Ihren WordPress-Blog benötigen. Neben der technischen und inhaltlichen Unterstützung, können Plugins auch bei der Monetarisierung Ihres Blogs helfen. Sehen Sie sich dazu am besten die Tipps an, die unser Expertenteam von affilinet für Sie zusammengestellt hat:

• Analytics

„Google Analytics“ ist ein hervorragendes Tool, um den Traffic auf Ihrem Blog genauer zu untersuchen. Durch „JetPack“ verwalten Sie Abonnements, verlinken thematisch ähnliche Artikel automatisch miteinander und vieles mehr. Mit „WP Power Stats“ überwachen Sie Seitenansichten, mit welchen Geräten zugegriffen wurde, welche Browser oder Betriebssysteme dafür genutzt wurden und vieles mehr. Ebenfalls sehr bekannt ist „WP Statistics“, das Ihnen über eine visuelle Darstellung durch Diagramme Zugriff auf zahlreiche wichtige Informationen gibt.

• Suchmaschinenoptimierung

„Yoast SEO“ ist eines der besten Plugins, um Content zu schreiben, der suchmaschinenoptimiert arbeitet und damit viele Internetnutzer zu Ihnen lenkt. Arbeiten Sie viel mit Bildern, ist „SEO Friendly Images“ einen Blick wert, denn es setzt wichtige Attribute für Ihre Bilder automatisch. Durch „Automatic Post Tagger“ erhalten Ihre Artikel automatisch die passenden Tags, wodurch die Strukturierung Ihrer Seite für den Leser vereinfacht wird.

• Social

„ShareThis“ erlaubt Ihnen die einfache Integration von Facebook- oder Twitter-Buttons (und vielen mehr) auf Ihrer Webseite. Dasselbe Ziel verfolgen „Easy Social Share Buttons“ und „AddThis“. Möchten Sie die Ladezeiten für Sharing-Icons verringern, greifen Sie hingegen zur „Floating Social Bar“. Für mehr Anpassbarkeit probieren Sie am besten „Monarch“ aus, wenngleich ein wenig mehr Eingewöhnungszeit notwendig ist.

• Vermarktung

Sobald Sie relevanten Traffic auf der Webseite aufweisen, sollten Sie eine Vermarktung Ihres Blogs in Betracht ziehen. Hierbei unterstützen wir Sie gerne mit unserem WordPress Affiliate Plugin. Mit diesem Plugin bieten wir Publishern die Möglichkeit, unsere data-driven Advertising Lösung „Performance Ads“ ohne Programmieraufwand auf dem WordPress-Blog zu integrieren und somit mit der Webseite gezielt Geld zu verdienen. Innerhalb des WordPress-Systems können Publisher unsere Werbeformen ganz einfach als Widget via Drag & Drop in die eigene Website integrieren. Dazu muss lediglich nach dem „affilinet Performance Ads“ Plugin in WordPress gesucht und dieses anschließend installiert und aktiviert werden! Nach der Aktivierung des Plugins steht der Monetarisierung Ihres Blogs nichts mehr im Wege. Hier finden Sie einen Screen Cast, in dem die Integration des „affilinet WordPress Plugin“ einfach erklärt wird.

• Kontakt & Newsletter

Um mit Lesern in Kontakt zu bleiben, sind Plugins wie Newsletter empfehlenswert. Dadurch behalten Sie die Übersicht über alle  Abonnenten. Um ein Kontaktformular an Ihre eigenen Bedürfnisse anzupassen, ist hingegen ein Blick auf „Contact Form Plugin“ unbedingt zu empfehlen. Basteln Sie häufiger an Ihrem Blog, stellen Sie mit „Ultimate Coming Soon Page“ eine typische „Bitte-warten-Webseite“ zur Verfügung, auf der Ihre Leser mehr über die Wartungsarbeiten erfahren. Sehr beliebt für Kontaktformulare ist zudem „Contact Form 7“.

Abschließend sei darauf hingewiesen, dass man sich pro Thema auf maximal ein Plugin beschränken sollte, da jedes Plugin die Seite komplexer macht und eventuell die Ladezeit erhöht. Diese Tools sollten bei der Optimierung Ihres Blogs helfen, im Vordergrund stehen jedoch natürlich der Inhalt der Seite und Ihre Fähigkeit, die Leser zu begeistern!

Blogger helfen Bloggern!

Sie werden die Blogger-Community im Laufe Ihrer Blogger-Karriere als überaus hilfsbereit kennenlernen. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen direkt zu Beginn Ideen und Anregungen von Personen zu erfragen, die den Sprung zum erfolgreichen Blog bereits geschafft haben. Dadurch erhalten Sie Tipps, wie Sie Ihre Artikel am besten aufbauen, mehr Leser gewinnen, welche und wie viele Bilder Sie einfügen sollten, wie es mit dem Urheberrecht auf geschützte Fotos aussieht und vieles mehr. Es ist natürlich nicht einfach direkt mit den Top-Bloggern in Kontakt zu treten, aber sofern man Expertise zu einem bestimmten Thema vorweisen kann und in relevanten Foren und Netzwerken aktiv ist, besteht die Möglichkeit sich zu diesem Thema auszutauschen.

Wenn wir Ihr Interesse für die Erstellung eines eigenen Blogs wecken konnten, empfehlen wir Ihnen nicht lange zu zögern, sondern direkt loszulegen! Mithilfe unseres Wordpress Affiliate Plugins unterstützen wir Sie bei der Vermarktung Ihrer Webseite, so dass Sie sich komplett auf die inhaltliche Gestaltung Ihres Blogs konzentrieren können.

Hier finden Sie eine ausführliche Anleitung zum Blog erstellen.

So funktioniert das Wordpress Affiliate Plugin von affilinet
So funktioniert das Wordpress Affiliate Plugin von affilinet

In diesem Tutorial zeigen wir Ihnen, wie Sie das Wordpress Plugin von affilinet installieren und ganz einfach durch Werbeeinbindungen Geld mit Ihrer Seite verdienen können.

Metrobox Publisher
Publisher

So können Sie Geld mit Ihrer Website oder Ihrem Blog verdienen.

Metrobox affilinet Performance Ads
affilinet Performance Ads

Mehr Sales - Weniger Aufwand!
Entdecken Sie die affilinet Performance Ads, unsere neue data-driven Advertising Lösung.

Registrieren

Publisher

Sie möchten mit Ihrer Webseite Geld verdienen? Hier geht es weiter:

Publisheranmeldung
Advertiser

Sie möchten die Umsätze Ihres Online-Shops steigern? Wir unterstützen Sie dabei:

Advertiservoranmeldung